FÖRDERBEREICHE

Die Stiftung Empiris fördert gemeinnützige Vorhaben in verschiedenen Zweigen der Wissenschaften durch Beiträge an Forschungsprojekte oder an Programme im Bereich von Ausbildung und Lehre. Die Stiftung engagiert sich - z.B im medizinischen Bereich - auch in der praktischen Anwendung von Forschungserkenntnissen.

EIN AUSZUG UNSERER PROJEKTE

    KINDER-LEUKÄMIE: BESSERE HEILUNGSCHANCEN FÜR KLEINE PATIENTEN

    Mit der Unterstützung des Fonds "Judith Linggi" hat das Universitäts-Kinderspital Zürich ein Forschungsprogramm aufgebaut, um neue Therapieansätze zu entwickeln, die helfen sollen, die Heilungschancen von an Leukämie erkrankten Kindern zu erhöhen.

    ENTWICKLUNG EINER MOBILEN KÜCHENEINHEIT FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ

    Der Fonds "Alzheimer" finanziert ein Projekt, welches Menschen mit Demenz ermöglicht, über das Kochen ihre Sinne zu aktivieren.

    REGISTER FÜR BLUTSTAMMZELLSPENDER

    Das Schweizerische Rote Kreuz sichert die Versorgung der Spitäler mit Blutprodukten, beispielsweise mit Blutstammzellen. Die Transplantation von Blutstammzellen ist für Personen mit einer bösartigen Blutkrankheit wie Leukämie oft die einzige Chance für Heilung. Diese lebensrettende Aufgabe ist nicht realisierbar ohne ein Register für Blutstammzellspender und ohne Rekrutierung neuer Blutstammzellspender. Die "Martin Stoffel Stiftung" unterstützt die Rekrutierung neuer Spender und verschiedene Forschungsvorhaben, die die Übertragung von Stammzellen zur Verbesserung der Gesundheit von Patienten untersuchen.

     

Zum Seitenanfang