PROJEKTPARTNER

Eingehende Anfragen an die Stiftung EMPIRIS werden laufend behandelt. Vergabungskommissionen tagen in der Regel ein- bis dreimal jährlich. Der Stiftungsrat befindet zweimal pro Jahr (Frühjahr und Herbst) über Projektgesuche.

ANTRAGSSTELLER

Für die Prüfung eines Unterstützungsantrags benötigt EMPIRIS eine vollständige Dokumentation. Diese besteht aus:

  1. Projektbeschrieb: Gesuchstellerformular
  2. Detailliertes Budget (Investitions-, Betriebs-, Personalkosten, etc.) mit Finanzierungsplan
  3. Logical Framework Matrix / Logframe (für Projekte im Ausland mit einer Laufzeit von mehr als 3 Monaten und Gesamtkosten von über CHF 25'000): Vorlage
  4. Zeitplan
  5. Karte mit Standort, wo das Projekt realisiert wird (für Projekten ausserhalb der Schweiz)
  6. Weitere Beilagen (z.B. Fotos, Karten, Grundrisspläne)

Sofern nicht auf der Webseite des Antragstellers publiziert:

  1. Statuten des Gesuchstellers
  2. Beleg über Steuerbefreiung
  3. Jahresbericht/Jahresrechnung des Vorjahres
  4. Testierter Revisionsbericht des Vorjahres

Der Projektbeschrieb sollte den Umfang von 10 A4-Seiten nicht überschreiten. Werden Excel-Listen eingereicht, müssen diese so formatiert sein, dass sie gut lesbar im A4-Format ausgedruckt werden können.

Wir bitten Sie, Ihren Unterstützungsantrag mit den Beilagen in elektronischer Form an info@empiris.ch einzureichen.

SCHLUSSBERICHT

Der Schlussbericht über das unterstützte Projekt besteht grundsätzlich aus zwei Teilen:

Narrativer Bericht von maximal 10 Seiten (Vergleich zwischen Zielen und Resultaten, Erklärung für allfällige Abweichungen, Herausforderungen, Unvorhergesehenes, Fotos etc.)

Finanzieller Bericht (Mittelverwendung, Vergleich Budget/effektive Kosten, Erklärung für erhebliche Abweichungen von +/-10%, Finanzierungsübersicht)

Zum Seitenanfang